Jetzt Ihren Anzeigenplatz im Fachmagazin industrieBAU sichern! 
Themenplan "industrieBAU" Ausgabe 05/2018
 
Sehr geehrte Frau Schotte,
 
der Bau von Büro- und Verwaltungsgebäuden verzeichnet derzeit das größte Wachstum im Nichtwohnbaubereich (ohne landwirtschaftliche Gebäude). Zwischen Januar und Mai 2018 legte der umbaute Raum bei genehmigten Neubauten in diesem Segment um satte 42,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu, wie das statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt.
 
Über 9,5 Mio. Kubikmeter umbauter Raum für neue Büroarbeitswelten gingen damit allein in den ersten fünf Monaten des Jahres in die Planung und Realisierung.
 
Partizipieren Sie an dieser positiven Entwicklung und machen Sie auf Ihre Kompetenzen aufmerksam: im Titelthema Büro- und Verwaltungsgebäude oder in unseren qualifizierten Schwerpunktstrecken zu wichtigen Themen und Aufgaben im Industriebau.
 
Schalten Sie jetzt Ihre Anzeige in unserer aktuellen Ausgabe – hier werden Sie von den Entscheidern aus dem Industrie-, Verwaltungs- und Gewerbebau wahrgenommen!
 
Anzeigenschluss ist am 10. September 2018
Erscheinungstermin am 5. Oktober 2018
 
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Andrea Wollny
Mediaberaterin
Tel. 08233/381-201
andrea.wollny@forum-zeitschriften.de


Die Mediadaten 2018 von industrieBAU finden Sie unter w w w. industriebau-online. de

TITEL – BÜRO- UND VERWALTUNGSGEBÄUDE
Brücken- und Stapelbau
 
Die integrale Planung des Bürokomplexes für das Mineralölunternehmen OMV in Schwechat bei Wien haben ATP Architekten Ingenieure, Wien, verantwortet. Das Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von 12.760 m2 zeigt sich als Brücken- und Stapelbau, der teilweise auf expressiven Betonstützen ruht. Wir beleuchten die Hintergründe und Vorteile der Planung mit Building Information Modeling (BIM) durch die Erstellung eines digitalen Gebäudezwillings.
 
(Bild: ATP/Kuball) 
 
Hinter dem Horizont
 
„Horizon“ heißt das neue Düsseldorfer Landmark direkt am Kennedydamm. Die Deutschlandzentrale des Kosmetikherstellers L`Oréal umfasst auf 16 Etagen eine Bruttogeschossfläche von 24.400 m2. Das durch verschobene Geschosse gekennzeichnete Gebäude, in dem neben Arbeitsplätzen für rund 900 Mitarbeiter beispielsweise auch Konferenzbereiche zur Verfügung stehen, stammt von HPP Architekten. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen des 60 m hohen Baukörpers.
 
(Bild: Ralph Richter) 
 
KNOW-HOW: HALLENHEIZUNG
Wirtschaftlichkeit großgeschrieben
 
Der Industrie- und Gewerbebau braucht wirtschaftliche Lösungen für die Beheizung von Hallen. Denn ein geringer Energieverbrauch macht sich hier aufgrund der meist großen Raumvolumina besonders bemerkbar. Wir geben einen Überblick, welche unterschiedlichen Systeme zur Hallenheizung es gibt und welches System sich für welchen Anwendungsfall besonders eignet.
 
(Bild: Vanessa – stock.adobe.com) 
 
INDUSTRIEDÄCHER
Immer weiter
 
Industriedächer sind zu Recht ein viel beachtetes Thema im Industrie- und Gewerbebau. Denn schlussendlich tragen sie die Verantwortung für den Schutz meist großer Werte und Produkte im Inneren der Gebäude. Immer leichtere Dachkonstruktionen tragen dazu bei, dass sich möglichst große Spannweiten stützenfrei realisieren lassen. Was es dabei zu beachten gilt, erläutern wir in industrieBAU.
 
(Bild: phonlamaiphoto – stock.adobe.com) 
 
MODULARES BAUEN
Baukastenprinzip
 
Flexibilität wird beim modularen Bauen großgeschrieben. Darüber hinaus spart es auch Zeit und Kosten und bietet damit häufig genug einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber konventionellen Bauweisen. Aber auch wenn die Vorteile auf der Hand zu liegen scheinen, gilt es, ganz genau hinzuschauen. Das tun wir und zeigen, was alles möglich ist.
 
(Bild: bluedesign – stock.adobe.com) 
 
BAUTENSCHUTZ UND BAUWERKSABDICHTUNG
Von zentraler Bedeutung
 
Bauschäden können nicht nur zu immensen Kosten führen, sondern beeinträchtigen häufig auch die Nutzungstauglichkeit eines Gebäudes. Insbesondere Feuchtigkeit stellt eine stete Gefahr für die Bausubstanz dar. Um Feuchteschäden zuverlässig zu verhindern, ist die Bauwerksabdichtung im erdberührenden Bereich von eklatanter Bedeutung. Wir erklären, was Sie wissen müssen.
 
(Bild: Evgeniy Potapov – stock.adobe.com) 
 
BAUEN MIT GLAS
Nichts geht über Transparenz
 
Das Bauen mit Glas ist repräsentativ, verschafft eine lichte Atmosphäre und ermöglicht den Planern außerdem viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Hinzu kommt, dass der Baustoff heutzutage immer mehr leisten kann. Wie sich beispielsweise Solarmodule in die Fassade integrieren lassen, zeigen wir am Beispiel des Grosspeter Tower in Basel, geplant von der Burckhardt + Partner AG, in der nächsten Ausgabe von industrieBAU.
 
(Bild: Monet – stock.adobe.com) 
 
ARBEITSPLATZGESTALTUNG
Wohlfühlen trifft Effizienz
 
Die Arbeitsplatzgestaltung ist nicht nur ein hippes, sondern ein ganz entscheidendes Thema, wenn es um die Effizienz bei der Arbeit geht. Ebenso wichtig ist aber auch, dass sich die Mitarbeiter am Arbeitsplatz wohlfühlen. Ergonomie, Gesundheit und Wellness sind daher mit einer effizienten Arbeitsumgebung in Einklang zu bringen. Wir geben einen Über- und Einblick.
 
(Bild: Suwatchai – stock.adobe.com) 
 

Messen
 » 08. 10. -10. 10. 2018, Expo Real, München
 
 » 16. 10. -18. 10. 2018, Chillventa, Nürnberg
 
 » 23. 10. -25. 10. 2018, Arbeitsschutz Aktuell, Stuttgart
 
 » 23. 10. -26. 10. 2018, glasstec, Düsseldorf
 
 » 23. 10. -27. 10. 2018, Orgatec, Köln
 

industrieBAU ist eine Publikation der Sparte "Bau- und Immobilienzeitschriften" der Forum Zeitschriften und Spezialmedien GmbH, Merching. Zum Portfolio gehören auch:
 
industrieBAU ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Industriebau (AGI), www.agi-online.de
 
Finden Sie uns auf Facebook
Finden Sie uns auf Twitter