Jetzt Ihren Anzeigenplatz im Fachmagazin industrieBAU sichern! 
industrieBAU
Themenplan "industrieBAU" Ausgabe 02/2019
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
auf der gemeinsamen Pressekonferenz des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB) und des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) erklärten die beiden Präsidenten, Dipl.-Ing. Peter Hübner und Dipl.-Ing. Reinhard Quast, dass sich das Wachstum der Bautätigkeit in 2019 auf hohem Niveau fortsetzen werde.
 
Insbesondere für den Wirtschaftsbau gelte, dass sich trotz der allgemein gedämpften Konjunkturprognose allenfalls die Wachstumsrate minimal abschwächen werde. Die Umsatzprognose 2019 für diesen Bereich liegt demnach bei 45,6 Mrd. Euro (2018: 43,0 Mrd. Euro). Dies entspricht knapp 36 Prozent des gesamten deutschen Bauvolumens.
 
Mit Ihrer Anzeige in industrieBAU erreichen Sie punktgenau finanzstarke und investitionsfreudige Bauherren und Investoren gemeinsam mit den für sie tätigen Architekten und Planern. Die fundierte und fokussierte Berichterstattung über die Planung und Realisierung von Industrie- und Gewerbebauten bietet Ihnen ein starkes Themenumfeld für Ihren werblichen Auftritt.
 
Nutzen Sie unsere aktuelle Ausgabe und machen Sie mit Ihrer Anzeige auf Ihre Kompetenzen aufmerksam!
 
Anzeigenschluss ist am 11. März 2019
Erscheinungstermin am 3. April 2019
 
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot für Ihren Werbeauftritt.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Andrea Wollny
Mediaberaterin
Tel. 08233/381-201
andrea.wollny@forum-zeitschriften.de


Die Mediadaten 2019 von industrieBAU finden Sie unter w w w. industriebau-online. de

TITEL – LOGISTIK UND DISTRIBUTION
Hoch gestapelt
 
Wenn die Logistikflächen in urbanen Räumen nicht mehr reichen, gibt es eine Ausweichrichtung: in die Höhe. Aber nicht nur in der Halle wird dabei hoch gestapelt. Zwei- und mehrgeschossige Logistikanlagen benötigen künftig auch weitere Ebenen der Verkehrserschließung. Das hat erhebliche Auswirkungen auf Planung und Bau, wie erste Beispiele zeigen.
 
(Bild: Four Parx) 
 
Statisch tragende Baumstämme
 
Auf Grundlage des für den Neubau der Produktion im Jahr 2010 entwickelten Masterplans fügt sich der Neubau des Lagers der zieflekoch GmbH logistisch perfekt in die Betriebsabläufe ein. Das prägende Motiv schräg gestellter und statisch tragender Eichenstämme hinter einer großflächigen Glasfassade rundet die architektonische CI des Gesamtkomplexes ab.
 
(Bild: Bernhard Kahrmann für S+P) 
 
BAUEN MIT HOLZ
Energieeffizientes Wohlfühlgebäude
 
„Das iLogisticsCenter mit seiner signifikanten Architektur aus Holz wird allen Anforderungen eines Logistik-Zentrums gerecht und bietet viele Vorteile wie etwa im Bereich Klimaschutz, Energieeffizienz oder Wohlbefinden“, sagt Architekt Dr. Helmut Poppe. Wir zeigen, was das konkret in der gebauten Praxis bedeutet.
 
(Bild: POPPE*PREHAL/Walter Ebenhofer) 
 
FASSADENSYSTEME
Formgestaltung für das Rechenzentrum
 
Hier kommt die Cloud auf die Erde: Beim neuen SAP-Rechenzentrum nutzte Franken Architekten die Chance, eine wahrnehmbare Formgestaltung für die Bauaufgabe Rechenzentrum als unsichtbare Seite des digitalen Zeitalters zu finden.
 
(Bild: Ingo Cordes) 
 
Gebaute Transparenz
 
Kein anderer Baustoff steht so für Licht, Luft und Leichtigkeit wie Glas. Auf der BAU in München zeigten die zahlreich vertretenen Hersteller innovative Anwendungen und neue Gestaltungsmöglichkeiten mit dem Baustoff Glas. Wir geben einen Überblick mit glasklarem Fokus auf die Bedürfnisse des Industrie- und Gewerbebaus.
 
(Bild: Messe München/StudioLoske) 
 
INDUSTRIEBÖDEN
Lösungen für Neubau und Sanierung
 
Die Anforderungen an Bodenbeschichtungen im Industriebau sind gleichermaßen hoch: Sie müssen nicht nur die funktionalen Kriterien für die jeweilige Bauaufgabe erfüllen, sondern auch strenge Vorgaben für den Gesundheitsschutz erfüllen. Anhand von Praxisbeispielen zeigen wir, worauf in Neubau und Sanierung zu achten ist.
 
 
 
(Bild: Remmers) 
 
BIM
Zusammenarbeit mit Qualitätszertifikat
 
Das Hamburger Architekturbüro CORE architecture hat BIM-Lösungen aus den Bereichen Architektur, Statik und TGA im Rahmen einer Generalplanung ineinander greifend eingesetzt. Der dabei entstandene durchgängige und interaktive Planungsablauf wurde erstmals nach der Qualitätsmanagement-Norm ISO 9001 durchgeführt, dokumentiert und zertifiziert.
 
(Bild: Trimble) 
 
SICHERHEITSKONZEPTE IM INDUSTRIEBAU
Vernetzte Systeme
 
Anhand der neuen Konzernzentrale von DB Schenker in Essen stellen wir ein gebäude- und sicherheitstechnisches Gesamtkonzept vor: Von der kompletten Raumautomation über Zutrittskontroll-, Brand- und Einbruchmeldeanlagen bis hin zum Videoüberwachungssystem sind alle Gewerke in einer zentralen Gebäudemanagementplattform zusammengefasst.
 
(Bild: Siemens AG) 
 
INDUSTRIETORE UND TORLUFTSCHLEIER
Schneller zur Energieeffizienz
 
Die Vermeidung bzw. Minimierung von öffnungsbedingten Lüftungswärmeverlusten bietet das größte Potenzial zur Energieeinsparung von Toren in Gebäuden. Mittels moderner sensorischer Systeme und schneller Antriebe können diese Einsparpotenziale mit einem geringfügigen Aufwand erschlossen werden.
 
(Bild: GM Photography/stock.adobe.com) 
 

Messen
 » 15. 05. -17-05. 2019, EES Europe, München
 
 » 15. 05. -17-05. 2019, Intersolar, München
 
 » 05. 06. -06. 06. 2019, PARKEN, Wiesbaden
 

industrieBAU ist eine Publikation der Sparte "Bau- und Immobilienzeitschriften" der Forum Zeitschriften und Spezialmedien GmbH, Merching. Zum Portfolio gehören auch:
 
Der Facility Manangerhotelbau
industrieBAU ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Industriebau (AGI), www.agi-online.de
 
Finden Sie uns auf Facebook
Finden Sie uns auf Twitter